Schulung, Ausbildung und Prüfung

Buchstapel_quick_480x320px

Optionen

  • Bei uns oder onsite bei Ihnen

    Wahlweise auch bei Ihnen in Ihrem Unternehmen oder Ihrer Institution

  • Einzel- oder Gruppenbuchung

    Unternehmens- oder Institutionskurse bis maximal 10 Teilnehmer

  • Praktische Ausbildung

    Praktische Ausbildung und Übungen am eigenen Gerät und an unserem robusten Übungskopter

Schulungs- und Prüfungsangebot

Benutzer von unbemannten Luftfahrtsystemen benötigen seit der Neufassung der Luftverkehrsordung (LuftVO) von 2017 einen Kenntnisnachweis, wenn das Fluggerät eine Startmasse von mehr als 2kg hat.  

Seit Dezember 2018 ist unmanned-technologies.de in Obernburg eine vom Luftfahrt-Bundesamt anerkannte Prüfungsstelle DE.AST.033 zum Kenntnisnachweis für unbemannte Luftfahrtsysteme nach §21a LuftVO.

In Schulungen, die sowohl als Einzel- als auch als Gruppenschulungen gebucht werden können, bieten wir sowohl die Theorie als auch die praktische Ausbildung am Gerät an. Hier werden in ausführlicher  Form alle wichtigen Informationen, Zusammenhänge und Hintergrundwissen vermittelt. Von rechtlichen Grundlagen, Meteorologie, bis hin zum Flugbetrieb wird Themenblock für Themenblock anschaulich und verständlich dargestellt.

Die Schulungen, die sowohl in Obernburg, als auch vor Ort durchgeführt werden können, bereiten auf die vorgeschriebene 60-minütige Prüfung mit 51 Fragen vor, die  am Ende einer Schulung abgenommen wird. Nach  erfolgreichem Bestehen wird der Kenntnisnachweis ausgestellt.

Selbstverständlich ist das Teilnehmen am Vorbereitungskurs keine Bedingung um die Prüfung abzulegen. Zur Vorbereitung wird jedem Prüfungsteilnehmer das unter der ISBN 978-3945433423 erschienene Buch „Drohnenführerschein Kenntnisnachweis für unbemannte Luftfahrtsysteme“ zur Verfügung gestellt.

Vollkurs

2 Tage Theorie, 1 Tag Praxis

Der Vollkurs wird in der Regel an drei nicht aufeinanderfolgenden Tagen durchgeführt, damit die Teilnehmer zwischen den Schulungstagen die Möglichkeit haben, mit dem zur Verfügung gestellten Material zu lernen.

Abweichende Vorgehensweisen bei Gruppenschulungen sind natürlich möglich.

Teil 1: 8.00-12.00 Uhr

Einführung unbemannte Fluggeräte

  • Aufbau
  • technische Grundlagen

Luftrecht

  • Rechtliche Veröffentlichungen, NOTAMs, Bezugsquellen
  • Flugverbotszonen, Flugverkehrskontrolle
  • Störungs- und Unfallmeldung

Teil 2: 13.00-17.00 Uhr

Meterologie

  • Mindestwetterbedingungen in Lufträumen
  • Besondere Wetterlagen (Niederschlag, Nebel, Gewitter, Thermik)
  • Einsatzgrenzen (Wind, Temperatur)
  • Örtliche und aktuelle Gegebenheiten
  • Flugbetrieb und Navigation
  • Flugvorbereitung (Wetter, Luftraum, örtliche Gegebenheiten)
  • Risikobeurteilung des Einsatzes
  • Notfallplanung
  • Absperrung oder Absicherung des Aufstiegsortes
  • Einweisung von Hilfspersonen
  • Checklisten, Handbuch, systemspezifische Betriebsgrenzen

Teil 1: 8.00-12.00 Uhr

Luftrecht

  • Kennzeichnungspflicht
  • Haftung (Luftfahrt-Haftpflicht, Deckungssummen, Versicherungsbedingungen)
  • Urheberrecht, Datenschutz
  • Strafrecht, Ordnungswidrigkeiten

Meterologie – Wiederholung und Vertiefung

  • Mindestwetterbedingungen in Lufträumen
  • Besondere Wetterlagen (Niederschlag, Nebel, Gewitter, Thermik)
  • Einsatzgrenzen (Wind, Temperatur)
  • Örtliche und aktuelle Gegebenheiten

Teil 2: 13.00-17.00 Uhr

Flugbetrieb und Navigation

  • Grobe Höhenschätzung
  • Grobe Entfernungsschätzung
  • Diagnose der Ausrichtung des Geräts und angemessene Reaktion hierauf
  • Flugaerodynamik (Kurvenflug, Steig- und Sinkgeschwindigkeit)
  • Einschätzung äußerer Gegebenheiten und deren Einfluss auf das Flugverhalten
  • Kenntnis und Ausführung von notwendigen Reaktionen z.B. bei Annäherung bemannter Luftfahrzeuge, Verlust des Sichtkontaktes, Sender-/Empfängerausfall

Fragerunde zur Klärung offener Fragen

Anschließend besteht die Möglichkeit zur Ablegung der Prüfung.

Die Prüfung dauert 60 Minuten und umfaßt 51 Fragen aus den Bereichen Luftrecht, Meteorologie, Flugbetrieb und Navigation.

Praxis: ca. 9.00-15.00 Uhr

Die praktische Schulung und Übungen finden in der Regel auf einem Fluggelände in Straßbessenbach statt. Üblicherweise wird an den Teilnehmer-eigenen Geräten geübt. Jedes Ihrer mitgebrachten UAV muss den Vorschriften entsprechend versichert und gekennzeichnet sein. Bitte denken Sie daran, die nötigen Unterlagen mitzubringen.

Während der praktischen Übungen simulieren wir aber auch unterschiedliche Problem- und Ausfallsituationen (Ausfall des GPS, Ausfall der Höhenkontrolle) an Hand eines von uns gestellten kleinen Übungskopters, damit Ihre Steuerer hier auch die Gelegenheit haben, ohne Risiko für Ihre eigenen Kopter mit solchen Situationen umzugehen.

Die Durchführung des Praxistages ist natürlich vom Wetter abhängig. Sollte das Wetter am festgesetzten Tag zu schlecht sein, wird ein Ausweichtermin festgelegt und der Praxistag verschoben.

Zusätzliche Informationen

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 10 Personen beschränkt.

Bei Schulungen und Prüfung vor Ort bei Ihnen: Der Schulungsraum muss so beschaffen sein, dass es möglich ist, alle Teilnehmer für die Prüfung an Einzeltischen mit einem Anstand von mind. 1,5m voneinander zu trennen.

Selbstverständlich ist es für jeden Teilnehmer möglich, die Prüfung auch nach der Schulung nach kurzer Terminabsprache in unseren Räumen abzulegen, sollte dieser nach dem 2. Tag noch zusätzlich Zeit benötigen.

Nötige Unterlagen im Vorfeld

Wir brauchen möglichst zeitnah von Ihnen:

  • Teilnehmerbogen und Einverständniserklärung zur Datenverarbeitung

Sie können uns den Teilnehmerbogen und die Einverständniserklärung per email an die info@unmanned-technologies.de , per Fax an die 0 60 22 – 26 49 34 oder per Post schicken.

Nötige Unterlagen für die Prüfung

Für die Zulassung der Prüfung zum Kenntnisnachweis brauchen wir unbedingt am Tag der Prüfung Folgendes:

  • Gültiges Identitätsdokument: (deutscher Personalausweis / deutscher Reisepass); Nicht-Deutsche Prüfungsteilnehmer müssen sich unbedingt rechtzeitg vorher mit uns in Verbindung setzen!
  • aktuelles polizeiliches Führungszeugnis: Dieses Führungszeugnis („für den Privatgebrauch“) muss bei der Stadt bzw. der Gemeinde bestellt werden. Je nach Aufkommen kann dies vier Wochen dauern, deshalb rechtzeitig bestellen!
  • Eine Erklärung zu Ermittlungsverfahren: Dazu am Besten den Vordruck von uns benutzen.
  • Bei Minderjährigen die Einverständniserklärung des Erziehungsberechtigten: Wenn nötig, auch dafür gerne unseren Vordruck.

Sollten das Führungszeugnis und/oder die Erklärung zu Ermittlungsverfahren nicht eintragsfrei sein, bitte unbedingt uns vorher kontaktieren, ob Sie trotzdem zur Prüfung zugelassen werden können oder nicht.

Ohne Vorlage dieser Unterlagen direkt vor der Prüfung dürfen wir den Prüfling nicht zur Prüfung zulassen. Die Dokumente können auch nicht nachgereicht werden. Das ist gesetzlich so vorgeschrieben, wir haben hier auch keinerlei Spielraum.

Bitte beachten Sie, dass für jeden Prüfling ein aktuelles polizeiliches Führungszeugnis obligatorisch verlangt wird. Ohne dieses ist eine Zulassung zur Prüfung nicht gestattet.

Lernunterlagen und Bescheinigung

Alle uns zur Prüfung gemeldeten Teilnehmer erhalten am ersten Schulungstag von uns Lern- und Schulungsunterlagen zum Lernen vor der Prüfung.

Nach erfolgreich abgelegter Prüfung erhält jeder Teilnehmer von uns die vorgeschriebene Bescheinigung und für den praktischen Teil eine Teilnahmebescheinigung.

Für die Anmeldung zur den Kursen und den Prüfungen sind einige Dokumente obligatorisch. Hier die nötigen Formulare dazu.

Teilnehmerbogen

Einverständniserklärung zur Erhebung personenbezogener Daten

Erklärung zu Ermittlungsverfahren

Zustimmung des gesetzlichen Vertreters bei Minderjährigen

Teilnehmerbogen und Einverständniserklärung zur Datenverarbeitung brauchen wir im Vorfeld von Ihnen. Sonst kann keine Bearbeitung erfolgen.

Sie können uns den Teilnehmerbogen und die Einverständniserklärung per email an die info@unmanned-technologies.de , per Fax an die 0 60 22 – 26 49 34 oder per Post schicken.

Und damit Sie nicht den Überblick verlieren, hier noch ein kleines Merkblatt: Merkblatt_Kenntnisnachweis

+ Schulungstag 1

Teil 1: 8.00-12.00 Uhr

Einführung unbemannte Fluggeräte

  • Aufbau
  • technische Grundlagen

Luftrecht

  • Rechtliche Veröffentlichungen, NOTAMs, Bezugsquellen
  • Flugverbotszonen, Flugverkehrskontrolle
  • Störungs- und Unfallmeldung

Teil 2: 13.00-17.00 Uhr

Meterologie

  • Mindestwetterbedingungen in Lufträumen
  • Besondere Wetterlagen (Niederschlag, Nebel, Gewitter, Thermik)
  • Einsatzgrenzen (Wind, Temperatur)
  • Örtliche und aktuelle Gegebenheiten
  • Flugbetrieb und Navigation
  • Flugvorbereitung (Wetter, Luftraum, örtliche Gegebenheiten)
  • Risikobeurteilung des Einsatzes
  • Notfallplanung
  • Absperrung oder Absicherung des Aufstiegsortes
  • Einweisung von Hilfspersonen
  • Checklisten, Handbuch, systemspezifische Betriebsgrenzen
+ Schulungstag 2

Teil 1: 8.00-12.00 Uhr

Luftrecht

  • Kennzeichnungspflicht
  • Haftung (Luftfahrt-Haftpflicht, Deckungssummen, Versicherungsbedingungen)
  • Urheberrecht, Datenschutz
  • Strafrecht, Ordnungswidrigkeiten

Meterologie – Wiederholung und Vertiefung

  • Mindestwetterbedingungen in Lufträumen
  • Besondere Wetterlagen (Niederschlag, Nebel, Gewitter, Thermik)
  • Einsatzgrenzen (Wind, Temperatur)
  • Örtliche und aktuelle Gegebenheiten

Teil 2: 13.00-17.00 Uhr

Flugbetrieb und Navigation

  • Grobe Höhenschätzung
  • Grobe Entfernungsschätzung
  • Diagnose der Ausrichtung des Geräts und angemessene Reaktion hierauf
  • Flugaerodynamik (Kurvenflug, Steig- und Sinkgeschwindigkeit)
  • Einschätzung äußerer Gegebenheiten und deren Einfluss auf das Flugverhalten
  • Kenntnis und Ausführung von notwendigen Reaktionen z.B. bei Annäherung bemannter Luftfahrzeuge, Verlust des Sichtkontaktes, Sender-/Empfängerausfall

Fragerunde zur Klärung offener Fragen

Anschließend besteht die Möglichkeit zur Ablegung der Prüfung.

Die Prüfung dauert 60 Minuten und umfaßt 51 Fragen aus den Bereichen Luftrecht, Meteorologie, Flugbetrieb und Navigation.

+ Praxis

Praxis: ca. 9.00-15.00 Uhr

Die praktische Schulung und Übungen finden in der Regel auf einem Fluggelände in Straßbessenbach statt. Üblicherweise wird an den Teilnehmer-eigenen Geräten geübt. Jedes Ihrer mitgebrachten UAV muss den Vorschriften entsprechend versichert und gekennzeichnet sein. Bitte denken Sie daran, die nötigen Unterlagen mitzubringen.

Während der praktischen Übungen simulieren wir aber auch unterschiedliche Problem- und Ausfallsituationen (Ausfall des GPS, Ausfall der Höhenkontrolle) an Hand eines von uns gestellten kleinen Übungskopters, damit Ihre Steuerer hier auch die Gelegenheit haben, ohne Risiko für Ihre eigenen Kopter mit solchen Situationen umzugehen.

Die Durchführung des Praxistages ist natürlich vom Wetter abhängig. Sollte das Wetter am festgesetzten Tag zu schlecht sein, wird ein Ausweichtermin festgelegt und der Praxistag verschoben.

+ Infos

Zusätzliche Informationen

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 10 Personen beschränkt.

Bei Schulungen und Prüfung vor Ort bei Ihnen: Der Schulungsraum muss so beschaffen sein, dass es möglich ist, alle Teilnehmer für die Prüfung an Einzeltischen mit einem Anstand von mind. 1,5m voneinander zu trennen.

Selbstverständlich ist es für jeden Teilnehmer möglich, die Prüfung auch nach der Schulung nach kurzer Terminabsprache in unseren Räumen abzulegen, sollte dieser nach dem 2. Tag noch zusätzlich Zeit benötigen.

Nötige Unterlagen im Vorfeld

Wir brauchen möglichst zeitnah von Ihnen:

  • Teilnehmerbogen und Einverständniserklärung zur Datenverarbeitung

Sie können uns den Teilnehmerbogen und die Einverständniserklärung per email an die info@unmanned-technologies.de , per Fax an die 0 60 22 – 26 49 34 oder per Post schicken.

Nötige Unterlagen für die Prüfung

Für die Zulassung der Prüfung zum Kenntnisnachweis brauchen wir unbedingt am Tag der Prüfung Folgendes:

  • Gültiges Identitätsdokument: (deutscher Personalausweis / deutscher Reisepass); Nicht-Deutsche Prüfungsteilnehmer müssen sich unbedingt rechtzeitg vorher mit uns in Verbindung setzen!
  • aktuelles polizeiliches Führungszeugnis: Dieses Führungszeugnis („für den Privatgebrauch“) muss bei der Stadt bzw. der Gemeinde bestellt werden. Je nach Aufkommen kann dies vier Wochen dauern, deshalb rechtzeitig bestellen!
  • Eine Erklärung zu Ermittlungsverfahren: Dazu am Besten den Vordruck von uns benutzen.
  • Bei Minderjährigen die Einverständniserklärung des Erziehungsberechtigten: Wenn nötig, auch dafür gerne unseren Vordruck.

Sollten das Führungszeugnis und/oder die Erklärung zu Ermittlungsverfahren nicht eintragsfrei sein, bitte unbedingt uns vorher kontaktieren, ob Sie trotzdem zur Prüfung zugelassen werden können oder nicht.

Ohne Vorlage dieser Unterlagen direkt vor der Prüfung dürfen wir den Prüfling nicht zur Prüfung zulassen. Die Dokumente können auch nicht nachgereicht werden. Das ist gesetzlich so vorgeschrieben, wir haben hier auch keinerlei Spielraum.

Bitte beachten Sie, dass für jeden Prüfling ein aktuelles polizeiliches Führungszeugnis obligatorisch verlangt wird. Ohne dieses ist eine Zulassung zur Prüfung nicht gestattet.

Lernunterlagen und Bescheinigung

Alle uns zur Prüfung gemeldeten Teilnehmer erhalten am ersten Schulungstag von uns Lern- und Schulungsunterlagen zum Lernen vor der Prüfung.

Nach erfolgreich abgelegter Prüfung erhält jeder Teilnehmer von uns die vorgeschriebene Bescheinigung und für den praktischen Teil eine Teilnahmebescheinigung.

+ Downloads

Für die Anmeldung zur den Kursen und den Prüfungen sind einige Dokumente obligatorisch. Hier die nötigen Formulare dazu.

Teilnehmerbogen

Einverständniserklärung zur Erhebung personenbezogener Daten

Erklärung zu Ermittlungsverfahren

Zustimmung des gesetzlichen Vertreters bei Minderjährigen

Teilnehmerbogen und Einverständniserklärung zur Datenverarbeitung brauchen wir im Vorfeld von Ihnen. Sonst kann keine Bearbeitung erfolgen.

Sie können uns den Teilnehmerbogen und die Einverständniserklärung per email an die info@unmanned-technologies.de , per Fax an die 0 60 22 – 26 49 34 oder per Post schicken.

Und damit Sie nicht den Überblick verlieren, hier noch ein kleines Merkblatt: Merkblatt_Kenntnisnachweis

Eintageskurs Prüfungsvorbereitung

1 Tag Theorie zur Prüfungsvorbereitung, mit anschließender Prüfung.

Zu diesem Kurs ist eine eigenständige, vorhergehende Lernvorbereitung obligatorisch. Es dient vor allem dazu, selbst erarbeitetes Wissen abschließend zu vertiefen und offene Fragen zu besprechen.

Teil 1: 8.00-12.00 Uhr

Luftrecht

  • Rechtliche Veröffentlichungen, NOTAMs, Bezugsquellen
  • Flugverbotszonen, Flugverkehrskontrolle
  • Haftung (Luftfahrt-Haftpflicht, Deckungssummen, Versicherungsbedingungen)
  • Urheberrecht, Datenschutz
  • Strafrecht, Ordnungswidrigkeiten

Meterologie

  • Mindestwetterbedingungen in Lufträumen
  • Besondere Wetterlagen (Niederschlag, Nebel, Gewitter, Thermik)
  • Einsatzgrenzen (Wind, Temperatur)

Teil 2: 13.00-17.00 Uhr

Flugbetrieb und Navigation

  • Flugvorbereitung (Wetter, Luftraum, örtliche Gegebenheiten)
  • Risikobeurteilung des Einsatzes
  • Notfallplanung
  • Checklisten, Handbuch, systemspezifische Betriebsgrenzen
  • Diagnose der Ausrichtung des Geräts und angemessene Reaktion hierauf
  • Flugaerodynamik (Kurvenflug, Steig- und Sinkgeschwindigkeit)
  • Einschätzung äußerer Gegebenheiten und deren Einfluss auf das Flugverhalten
  • Kenntnis und Ausführung von notwendigen Reaktionen z.B. bei Annäherung bemannter Luftfahrzeuge, Verlust des Sichtkontaktes, Sender-/Empfängerausfall

Fragerunde zur Klärung offener Fragen

Anschließend besteht die Möglichkeit zur Ablegung der Prüfung.

Die Prüfung dauert 60 Minuten und umfaßt 51 Fragen aus den Bereichen Luftrecht, Meteorologie, Flugbetrieb und Navigation.

Zusätzliche Informationen

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 10 Personen beschränkt.

Bei Schulungen und Prüfung vor Ort bei Ihnen: Der Schulungsraum muss so beschaffen sein, dass es möglich ist, alle Teilnehmer für die Prüfung an Einzeltischen mit einem Anstand von mind. 1,5m voneinander zu trennen.

Nötige Unterlagen im Vorfeld

Wir brauchen möglichst zeitnah von Ihnen:

  • Teilnehmerbogen und Einverständniserklärung zur Datenverarbeitung

Sie können uns den Teilnehmerbogen und die Einverständniserklärung per email an die info@unmanned-technologies.de , per Fax an die 0 60 22 – 26 49 34 oder per Post schicken.

Nötige Unterlagen für die Prüfung

Für die Zulassung der Prüfung zum Kenntnisnachweis brauchen wir unbedingt am Tag der Prüfung Folgendes:

  • Gültiges Identitätsdokument: (deutscher Personalausweis / deutscher Reisepass); Nicht-Deutsche Prüfungsteilnehmer müssen sich unbedingt rechtzeitg vorher mit uns in Verbindung setzen!
  • aktuelles polizeiliches Führungszeugnis: Dieses Führungszeugnis („für den Privatgebrauch“) muss bei der Stadt bzw. der Gemeinde bestellt werden. Je nach Aufkommen kann dies vier Wochen dauern, deshalb rechtzeitig bestellen!
  • Eine Erklärung zu Ermittlungsverfahren: Dazu am Besten den Vordruck von uns benutzen.
  • Bei Minderjährigen die Einverständniserklärung des Erziehungsberechtigten: Wenn nötig, auch dafür gerne unseren Vordruck.

Sollten das Führungszeugnis und/oder die Erklärung zu Ermittlungsverfahren nicht eintragsfrei sein, bitte unbedingt uns vorher kontaktieren, ob Sie trotzdem zur Prüfung zugelassen werden können oder nicht.

Ohne Vorlage dieser Unterlagen direkt vor der Prüfung dürfen wir den Prüfling nicht zur Prüfung zulassen. Die Dokumente können auch nicht nachgereicht werden. Das ist gesetzlich so vorgeschrieben, wir haben hier auch keinerlei Spielraum.

Bitte beachten Sie, dass für jeden Prüfling ein aktuelles polizeiliches Führungszeugnis obligatorisch verlangt wird. Ohne dieses ist eine Zulassung zur Prüfung nicht gestattet.

Lernunterlagen und Bescheinigung

Alle uns zur Prüfung gemeldeten Teilnehmer erhalten vor dem Schulungstag von uns Lern- und Schulungsunterlagen zum Lernen vor der Prüfung.

Nach erfolgreich abgelegter Prüfung erhält jeder Teilnehmer von uns die vorgeschriebene Bescheinigung.

Für die Anmeldung zur den Kursen und den Prüfungen sind einige Dokumente obligatorisch. Hier die nötigen Formulare dazu.

Teilnehmerbogen

Einverständniserklärung zur Erhebung personenbezogener Daten

Erklärung zu Ermittlungsverfahren

Zustimmung des gesetzlichen Vertreters bei Minderjährigen

Teilnehmerbogen und Einverständniserklärung zur Datenverarbeitung brauchen wir im Vorfeld von Ihnen. Sonst kann keine Bearbeitung erfolgen.

Sie können uns den Teilnehmerbogen und die Einverständniserklärung per email an die info@unmanned-technologies.de , per Fax an die 0 60 22 – 26 49 34 oder per Post schicken.

Und damit Sie nicht den Überblick verlieren, hier noch ein kleines Merkblatt: Merkblatt_Kenntnisnachweis

+ Schulungstag

Teil 1: 8.00-12.00 Uhr

Luftrecht

  • Rechtliche Veröffentlichungen, NOTAMs, Bezugsquellen
  • Flugverbotszonen, Flugverkehrskontrolle
  • Haftung (Luftfahrt-Haftpflicht, Deckungssummen, Versicherungsbedingungen)
  • Urheberrecht, Datenschutz
  • Strafrecht, Ordnungswidrigkeiten

Meterologie

  • Mindestwetterbedingungen in Lufträumen
  • Besondere Wetterlagen (Niederschlag, Nebel, Gewitter, Thermik)
  • Einsatzgrenzen (Wind, Temperatur)

Teil 2: 13.00-17.00 Uhr

Flugbetrieb und Navigation

  • Flugvorbereitung (Wetter, Luftraum, örtliche Gegebenheiten)
  • Risikobeurteilung des Einsatzes
  • Notfallplanung
  • Checklisten, Handbuch, systemspezifische Betriebsgrenzen
  • Diagnose der Ausrichtung des Geräts und angemessene Reaktion hierauf
  • Flugaerodynamik (Kurvenflug, Steig- und Sinkgeschwindigkeit)
  • Einschätzung äußerer Gegebenheiten und deren Einfluss auf das Flugverhalten
  • Kenntnis und Ausführung von notwendigen Reaktionen z.B. bei Annäherung bemannter Luftfahrzeuge, Verlust des Sichtkontaktes, Sender-/Empfängerausfall

Fragerunde zur Klärung offener Fragen

Anschließend besteht die Möglichkeit zur Ablegung der Prüfung.

Die Prüfung dauert 60 Minuten und umfaßt 51 Fragen aus den Bereichen Luftrecht, Meteorologie, Flugbetrieb und Navigation.

+ Infos

Zusätzliche Informationen

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 10 Personen beschränkt.

Bei Schulungen und Prüfung vor Ort bei Ihnen: Der Schulungsraum muss so beschaffen sein, dass es möglich ist, alle Teilnehmer für die Prüfung an Einzeltischen mit einem Anstand von mind. 1,5m voneinander zu trennen.

Nötige Unterlagen im Vorfeld

Wir brauchen möglichst zeitnah von Ihnen:

  • Teilnehmerbogen und Einverständniserklärung zur Datenverarbeitung

Sie können uns den Teilnehmerbogen und die Einverständniserklärung per email an die info@unmanned-technologies.de , per Fax an die 0 60 22 – 26 49 34 oder per Post schicken.

Nötige Unterlagen für die Prüfung

Für die Zulassung der Prüfung zum Kenntnisnachweis brauchen wir unbedingt am Tag der Prüfung Folgendes:

  • Gültiges Identitätsdokument: (deutscher Personalausweis / deutscher Reisepass); Nicht-Deutsche Prüfungsteilnehmer müssen sich unbedingt rechtzeitg vorher mit uns in Verbindung setzen!
  • aktuelles polizeiliches Führungszeugnis: Dieses Führungszeugnis („für den Privatgebrauch“) muss bei der Stadt bzw. der Gemeinde bestellt werden. Je nach Aufkommen kann dies vier Wochen dauern, deshalb rechtzeitig bestellen!
  • Eine Erklärung zu Ermittlungsverfahren: Dazu am Besten den Vordruck von uns benutzen.
  • Bei Minderjährigen die Einverständniserklärung des Erziehungsberechtigten: Wenn nötig, auch dafür gerne unseren Vordruck.

Sollten das Führungszeugnis und/oder die Erklärung zu Ermittlungsverfahren nicht eintragsfrei sein, bitte unbedingt uns vorher kontaktieren, ob Sie trotzdem zur Prüfung zugelassen werden können oder nicht.

Ohne Vorlage dieser Unterlagen direkt vor der Prüfung dürfen wir den Prüfling nicht zur Prüfung zulassen. Die Dokumente können auch nicht nachgereicht werden. Das ist gesetzlich so vorgeschrieben, wir haben hier auch keinerlei Spielraum.

Bitte beachten Sie, dass für jeden Prüfling ein aktuelles polizeiliches Führungszeugnis obligatorisch verlangt wird. Ohne dieses ist eine Zulassung zur Prüfung nicht gestattet.

Lernunterlagen und Bescheinigung

Alle uns zur Prüfung gemeldeten Teilnehmer erhalten vor dem Schulungstag von uns Lern- und Schulungsunterlagen zum Lernen vor der Prüfung.

Nach erfolgreich abgelegter Prüfung erhält jeder Teilnehmer von uns die vorgeschriebene Bescheinigung.

+ Downloads

Für die Anmeldung zur den Kursen und den Prüfungen sind einige Dokumente obligatorisch. Hier die nötigen Formulare dazu.

Teilnehmerbogen

Einverständniserklärung zur Erhebung personenbezogener Daten

Erklärung zu Ermittlungsverfahren

Zustimmung des gesetzlichen Vertreters bei Minderjährigen

Teilnehmerbogen und Einverständniserklärung zur Datenverarbeitung brauchen wir im Vorfeld von Ihnen. Sonst kann keine Bearbeitung erfolgen.

Sie können uns den Teilnehmerbogen und die Einverständniserklärung per email an die info@unmanned-technologies.de , per Fax an die 0 60 22 – 26 49 34 oder per Post schicken.

Und damit Sie nicht den Überblick verlieren, hier noch ein kleines Merkblatt: Merkblatt_Kenntnisnachweis

Nur Prüfung

Nur Prüfung für den Kenntnisnachweis nach §21a LuftVO

Bei Prüfung vor Ort bei Ihnen: Der Schulungsraum muss so beschaffen sein, dass es möglich ist, alle Teilnehmer für die Prüfung an Einzeltischen mit einem Anstand von mind. 1,5m voneinander zu trennen.

Nötige Unterlagen im Vorfeld

Wir brauchen möglichst zeitnah von Ihnen:

  • Teilnehmerbogen und Einverständniserklärung zur Datenverarbeitung

Sie können uns den Teilnehmerbogen und die Einverständniserklärung per email an die info@unmanned-technologies.de , per Fax an die 0 60 22 – 26 49 34 oder per Post schicken.

Nötige Unterlagen für die Prüfung

Für die Zulassung der Prüfung zum Kenntnisnachweis brauchen wir unbedingt am Tag der Prüfung Folgendes:

  • Gültiges Identitätsdokument: (deutscher Personalausweis / deutscher Reisepass); Nicht-Deutsche Prüfungsteilnehmer müssen sich unbedingt rechtzeitg vorher mit uns in Verbindung setzen!
  • aktuelles polizeiliches Führungszeugnis: Dieses Führungszeugnis („für den Privatgebrauch“) muss bei der Stadt bzw. der Gemeinde bestellt werden. Je nach Aufkommen kann dies vier Wochen dauern, deshalb rechtzeitig bestellen!
  • Eine Erklärung zu Ermittlungsverfahren: Dazu am Besten den Vordruck von uns benutzen.
  • Bei Minderjährigen die Einverständniserklärung des Erziehungsberechtigten: Wenn nötig, auch dafür gerne unseren Vordruck.

Sollten das Führungszeugnis und/oder die Erklärung zu Ermittlungsverfahren nicht eintragsfrei sein, bitte unbedingt uns vorher kontaktieren, ob Sie trotzdem zur Prüfung zugelassen werden können oder nicht.

Ohne Vorlage dieser Unterlagen direkt vor der Prüfung dürfen wir den Prüfling nicht zur Prüfung zulassen. Die Dokumente können auch nicht nachgereicht werden. Das ist gesetzlich so vorgeschrieben, wir haben hier auch keinerlei Spielraum.

Bitte beachten Sie, dass für jeden Prüfling ein aktuelles polizeiliches Führungszeugnis obligatorisch verlangt wird. Ohne dieses ist eine Zulassung zur Prüfung nicht gestattet.

Lernunterlagen und Bescheinigung

Alle uns zur Prüfung gemeldeten Teilnehmer erhalten von uns Lern- und Schulungsunterlagen zum Lernen vor der Prüfung.

Nach erfolgreich abgelegter Prüfung erhält jeder Teilnehmer von uns die vorgeschriebene Bescheinigung.

Für die Anmeldung zur den Kursen und den Prüfungen sind einige Dokumente obligatorisch. Hier die nötigen Formulare dazu.

Teilnehmerbogen

Einverständniserklärung zur Erhebung personenbezogener Daten

Erklärung zu Ermittlungsverfahren

Zustimmung des gesetzlichen Vertreters bei Minderjährigen

Teilnehmerbogen und Einverständniserklärung zur Datenverarbeitung brauchen wir im Vorfeld von Ihnen. Sonst kann keine Bearbeitung erfolgen.

Sie können uns den Teilnehmerbogen und die Einverständniserklärung per email an die info@unmanned-technologies.de , per Fax an die 0 60 22 – 26 49 34 oder per Post schicken.

Und damit Sie nicht den Überblick verlieren, hier noch ein kleines Merkblatt: Merkblatt_Kenntnisnachweis

+ Infos

Bei Prüfung vor Ort bei Ihnen: Der Schulungsraum muss so beschaffen sein, dass es möglich ist, alle Teilnehmer für die Prüfung an Einzeltischen mit einem Anstand von mind. 1,5m voneinander zu trennen.

Nötige Unterlagen im Vorfeld

Wir brauchen möglichst zeitnah von Ihnen:

  • Teilnehmerbogen und Einverständniserklärung zur Datenverarbeitung

Sie können uns den Teilnehmerbogen und die Einverständniserklärung per email an die info@unmanned-technologies.de , per Fax an die 0 60 22 – 26 49 34 oder per Post schicken.

Nötige Unterlagen für die Prüfung

Für die Zulassung der Prüfung zum Kenntnisnachweis brauchen wir unbedingt am Tag der Prüfung Folgendes:

  • Gültiges Identitätsdokument: (deutscher Personalausweis / deutscher Reisepass); Nicht-Deutsche Prüfungsteilnehmer müssen sich unbedingt rechtzeitg vorher mit uns in Verbindung setzen!
  • aktuelles polizeiliches Führungszeugnis: Dieses Führungszeugnis („für den Privatgebrauch“) muss bei der Stadt bzw. der Gemeinde bestellt werden. Je nach Aufkommen kann dies vier Wochen dauern, deshalb rechtzeitig bestellen!
  • Eine Erklärung zu Ermittlungsverfahren: Dazu am Besten den Vordruck von uns benutzen.
  • Bei Minderjährigen die Einverständniserklärung des Erziehungsberechtigten: Wenn nötig, auch dafür gerne unseren Vordruck.

Sollten das Führungszeugnis und/oder die Erklärung zu Ermittlungsverfahren nicht eintragsfrei sein, bitte unbedingt uns vorher kontaktieren, ob Sie trotzdem zur Prüfung zugelassen werden können oder nicht.

Ohne Vorlage dieser Unterlagen direkt vor der Prüfung dürfen wir den Prüfling nicht zur Prüfung zulassen. Die Dokumente können auch nicht nachgereicht werden. Das ist gesetzlich so vorgeschrieben, wir haben hier auch keinerlei Spielraum.

Bitte beachten Sie, dass für jeden Prüfling ein aktuelles polizeiliches Führungszeugnis obligatorisch verlangt wird. Ohne dieses ist eine Zulassung zur Prüfung nicht gestattet.

Lernunterlagen und Bescheinigung

Alle uns zur Prüfung gemeldeten Teilnehmer erhalten von uns Lern- und Schulungsunterlagen zum Lernen vor der Prüfung.

Nach erfolgreich abgelegter Prüfung erhält jeder Teilnehmer von uns die vorgeschriebene Bescheinigung.

+ Downloads

Für die Anmeldung zur den Kursen und den Prüfungen sind einige Dokumente obligatorisch. Hier die nötigen Formulare dazu.

Teilnehmerbogen

Einverständniserklärung zur Erhebung personenbezogener Daten

Erklärung zu Ermittlungsverfahren

Zustimmung des gesetzlichen Vertreters bei Minderjährigen

Teilnehmerbogen und Einverständniserklärung zur Datenverarbeitung brauchen wir im Vorfeld von Ihnen. Sonst kann keine Bearbeitung erfolgen.

Sie können uns den Teilnehmerbogen und die Einverständniserklärung per email an die info@unmanned-technologies.de , per Fax an die 0 60 22 – 26 49 34 oder per Post schicken.

Und damit Sie nicht den Überblick verlieren, hier noch ein kleines Merkblatt: Merkblatt_Kenntnisnachweis